In Ihrem Warenkorb: 0 Artikel, 0,00 EUR

TT Leichtgüterzug DR Ep.IV

verdeckte Kurzkupplung
* öffnungsfähige Schiebetüren
* bewegliche Türgriffe
* aufwendige, großflächige und vorbildgerechte Bedruckung
* mehr Zurüstteile für Wagenkasten und Fahrgestell
* schwarz lackiertes Fahrgestell
* entwickelt und gebaut in Broderstorf, Deutschland

Wir haben eine Leig-Einheit der Epoche IV der deutschen Reichsbahn auf Basis der Güterwagen Dresden nachgebildet.
Das Hädl exclusiv-Modell zeichnet sich durch seine vier öffnungsfähigen Schiebetüren mit beweglichen Türgriffen und eine hohe Detaillierung aus, unterstützt durch mehr Zurüstteile als bei jedem anderen Hädl-Waggon. Es ist erstmals gelungen, die Kurzkupplung zwischen beiden Wagen für ein harmonischeres Gesamtbild zu verstecken.
Das Fahrgestell und der Faltenbalg wurde zusätzlich schwarz lackiert, damit keine spritzgussbedingten Schlieren zu sehen sind. Die Bedruckung ist vorbildgerecht und scharf. Die Türen sind besonders großflächig bedruckt.
Entwickelt und gebaut wird das Modell in Broderstorf, Deutschland. Es handelt sich um das erste Modell einer Reihe von Leig-Einheiten zur vorbildgerechten Gestaltung von Zügen.

Die Abkürzung Leig steht für „Leichtgüterzug“. Das besondere an diesen Einheiten war, dass während des Transports der Güter Frachtpapiere ausgefüllt wurden oder Waren sortiert wurden. Damit war der Gütertransport besonders schnell, die Wartezeiten an den Bahnhöfen kurz. Das sollte ein Gegengewicht zu den damals aufkommenden LKW bieten.

Hersteller: Hädl





 

 

   
 
 
Ausführung: 
Anzahl:   Stück